DL8RO QSL-Karten
DL8RO
DM5R - DB0BLO - DB0BAR - DM0DM

Der Weg in QSL-Karten....

1961-1963
 Die Karte meiner ersten Klubstation
(Renak Werke Reichenbach/V.)
(tnx DL1JEN !)

1963-1965
Die Familie zog nach Werdau um, nunmehr Ausbildung an der Klubstation des Kfz-Werkes Werdau

1965-1967
Strukturänderung - DM3PN und DM3IN wurden im Kreisradioklub als DM3IN zusammengelegt

25.11.1975
Nun hatte ich nach langer QRL-Unterbrechung ein eigenes Call an der Klubstation der "Heinrich-Hertz-Oberschule"

6.9.1977
"Privatgenehmigung" - das hieß damals, endlich ein
Funkgerät zu Hause im eigenen "Shack" betreiben dürfen

1.2. - 31.10.1979
Anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung der DDR wurde der Sonderpräfix "DT" vergeben

01.01.1980
Im Zuge der Anerkennung der DDR teilt die ITU die Präfixe Y2 bis Y9 für Funkstellen zu, das bedeutet: Rufzeichenwechsel

31.07.1981
Familiär bedingter Wohnortwechsel nach Wanzleben, damals mit einem Rufzeichenwechsel verbunden
 

 

 

25.10.1982
Beruflich bedingte Rückkehr nach Berlin, als Privatcall erhielt ich wieder Y27RO, gleichzeitig wurde ich Chef-OP der zentralen Rundspruchstation des Radioklubs der DDR "Y61Z"

01.08.1991
Nach Anschluß der DDR an die Bundesrepublik erneut Rufzeichenwechsel, Die Suffixbuchstaben sind Synonyme für meinen Namen und Wohnort Berlin-Marzahn

26.10.1995
Die von der Behörde eingeräumte Möglichkeit mein Call noch einmal zu ändern nutzte ich, um das "RO" wieder im Call zu haben. Die Bitte, DM3RO zu bekommen, wurde abgelehnt.

2005
Ich erhalte zusätzlich das Rufzeichen DM5R für die Arbeit einer Klubstation


 

Seite schließen
www.DL8RO.de - Impressum